Logo Biografie Johannes Kepler

Startseite

Johannes Kepler


Kindheit und Jugend
Ausbildung
Erwachsenenalter
Letzte Lebensjahre
Familie, Frau und Kinder
Die drei Keplerschen Gesetze
Bücher

Johannes Kepler

Biografie

Kindheit und Jugend

Johannes Kepler Bild Johannes Kepler, am 27. Dezember 1571 in Weil der Stadt als Sohn des Händlers Heinrich Kepler geboren, kam Überlieferungen zufolge etwas zu früh auf die Welt. Seine Mutter hieß Katharina. Sie war die Tochter eines Gastwirtes und nebenbei zudem Kräuterfrau. Seine Frühgeburt war offensichtlich die Ursache, dass er als Kind eher kränklich und von schwacher Statur war. Im Alter von vier Jahren litt er an einer Pockenerkrankung, die er, wie in der damaligen Zeit nicht unbedingt üblich, überlebte. Doch Als Folge dieser Krankheit wurde sein Sehvermögen getrübt.

Der Vater (er galt als Taugenichts) verließ die Familie, als Johannes Kepler fünf Jahre alt war. Er diente anschließend für vier Jahre im Heer des spanischen Herzog Fernando Alvarez de Toledo y Pimentel Duque de Alba als Söldner, wurde aber von seiner Frau, die Johannes und ein weiteres Kind bei ihren Schwiedereltern, mit denen sie sich nicht sonderlich gut verstand, ließ, zur Familie zurückgeholt.

Die Mutter arbeitete ansonsten im familiären Gasthaus, welches Reisende bewirtete. Schon sehr früh konnte man die mathematische Begabung des Jungen beobachten. Sein Wissen in diesem Bereich soll er den Gästen schon im Kindesalter demonstriert haben.

Da seine Mutter sein Talent erkannte, begeisterte sie ihn zudem für die Astronomie. Gemeinsam beobachteten beide im Jahre 1577 einen Kometen sowie 1580 eine Mondfinsternis.

Nach der Rückkehr des Vaters im Jahre 1579 wohnte die Familie bis 1584 in Ellmendingen. Dort betrieben die Keplers das Gasthaus "Sonne".

Eingeschult wurde Johannes Kepler in die Lateinschule in Leonberg. Nach einem Jahr wechselte er an die Lateinschule in Ellmendingen. 1580 und 1581 ging er nicht zur Schule. Erst ab 1582 wechselte er in die dritte Klasse der Lateinschule. 1584 erfolgte ein Wechsel zur Klosterschule von Adelberg. Ab 1586 ging er an die höhere evangelische Klosterschule von Maulbronn, einer Art Gymnasium.


andere Biografien


Galileo Galilei - Kurzbiografie

Nikolaus Kopernikus - Infos
(c) 2013 by johannes-kepler.net Hinweise Impressum